MEDIZINISCHES TRAININGSZENTRUM GROßWALLSTADT

Datenschutzinformation

Patienten-/Kundeninformation zum Datenschutz

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Nach dem Datenschutzrecht sind wir verpflichtet, Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten und unserer Praxis zu informieren (Art. 13 DSGVO).

1. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

PRP MTZ GmbH Großwallstadt

Inhaber: Edwin Hubert, Günther Lorenz

Lützeltaler Straße 1a

63868 Großwallstadt

Unser Datenschutzbeauftragter ist zu erreichen unter:

DATAprivat GmbH

Rainer Horbach

Schönrath Str. 85

52066 Aachen

Horbach@dataprivat.de

2. Zwecke der Verarbeitung

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten für die Abgabe von Heilmitteln (z.B. Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Massagen etc.).

Für die Behandlung verarbeiten wir Ihre Gesundheitsdaten insbesondere für Anamnese, Befunderhebung, Diagnose und die Behandlungsdokumentation. In jedem Fall erheben und verarbeiten wir Ihre Daten auch zur Verwaltung der Patientendaten. Hierzu gehört auch die Vereinbarung von Terminen und die Kontaktaufnahme mit Ihnen für die Terminorganisation.

Zudem verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen von Angeboten der primären Prävention und Gesundheitsförderung (§ 20 SGB V) (Kurse, Rückenschule, etc.), sofern Sie an diesen teilnehmen, u.a. bei der Erstellung von Teilnehmerlisten.

Sofern Sie bei uns Leistungen der medizinischen Rehabilitation (§ 2 Abs. 1 SGB IX, § 92 Abs. 1 S. 2 Nr. 8 SGB V), z.B. Reha-Sport, in Anspruch nehmen, verarbeiten wir Ihre Daten auch zum Zwecke der Abgabe dieser Leistungen und der Erfüllung von sozialversicherungsrechtlichen Pflichten.

Nehmen Sie bei uns Leistungen der medizinischen Fitness in Anspruch, verarbeiten wir Ihre Daten zur Abgabe dieser Leistung, z.B. in Form der Erstellung von Trainingsplänen.

Nehmen Sie in unserer Praxis Wellness-Leistungen in Anspruch, verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen der Vertragserfüllung.

Sind Sie gesetzlich versichert, verarbeiten wir nach erfolgter Behandlung Ihre Daten zur Abrechnung gegenüber Ihrer Krankenkasse.

Sofern Sie zu uns als Privatzahler kommen, verwenden wir Ihre Daten für die Rechnungstellung und das Forderungsmanagement.

Ihre Daten werden bei uns in der Praxis teilweise mittels EDV erfasst, verarbeitet und gespeichert. Durch angemessene Maßnahmen der Datensicherheit gewährleisten wir die Belastbarkeit unserer EDV-Systeme und die Wahrung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit Ihrer Daten.

Wir sind aufgrund rechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Aus medizinischer Sicht kann jedoch eine längere Speicherung sinnvoll sein, damit wir auch noch über längere Zeiträume nachvollziehen können, mit welchen Leiden Sie zu uns gekommen sind und wie wir Sie behandelt haben. Speichern wir Ihre Daten länger als zehn Jahre, schränken wir die Verarbeitung ein (vgl. § 35 Abs. 2 S. 2 BDSG, Art. 18 DSGVO). Röntgenbilder müssen nach der RöV 30 Jahre lang gespeichert werden.

Automatisierte Entscheidungen führen wir in unserer Praxis nicht durch.

3. Empfänger Ihrer Daten

Wir behandeln alle Patientendaten mit einem Höchstmaß an Vertraulichkeit und Diskretion.

Unsere Praxis ist in die Versorgung gesetzlich Versicherter mit Heilmitteln als zugelassene Leistungserbringerin eingebunden (Kassenzulassung). Über die Rahmenverträge mit den Krankenkassen sind wir für die Abrechnung von Leistungen gegenüber den gesetzlichen Krankenversicherungen (Krankenkassen) verpflichtet, folgende Informationen bereitzustellen: Abrechnungsdaten, Urbelege (Verordnungsblätter, einschließlich der vollständigen Angaben im Abrechnungsteil, jeweils im Original), ggf. Leistungszusagen der Krankenkassen im Original.

Eine Weitergabe Ihrer Daten findet gegebenenfalls an Ihre behandelnden Ärztinnen und Ärzte, an Ihre Krankenversicherung (wenn gesetzlich versichert) und an das Abrechnungszentrum Optica – Abrechnungszentrum Dr. Güldener, Marienstr. 10, 70178 Stuttgart statt. Eine Weitergabe an andere Personen oder Stellen, als die vorgenannten, findet nur insoweit statt, als dass wir hierzu gesetzlich oder über die Rahmenverträge mit den gesetzlichen Krankenkassen verpflichtet sind oder Sie der Datenweitergabe ausdrücklich zugestimmt haben.

Zu der Datenweitergabe an Ärzte und Krankenversicherungen sind wir gesetzlich verpflichtet. Die Datenweitergabe an das Rechenzentrum Optica erfolgt aus unserem eigenen Interesse. Es gibt eine große Zahl an gesetzlichen Krankenkassen und unsere Patienten sind bei unterschiedlichen Krankenkassen versichert. Die Inanspruchnahme des Rechenzentrums erlaubt uns, den Vorgang der Abrechnung stark zu vereinfachen, damit mehr Zeit für Sie und die Therapie verbleibt. Die Datenweitergabe an Rechenzentren ist in § 302 Abs. 2 S. 2 SGB V ausdrücklich vorgesehen. Sind Sie nicht einverstanden, dass wir zur Abrechnung auch Ihrer Therapie Ihre Daten an das Abrechnungszentrum Optica weitergeben, können Sie der Datenweitergabe gem. Art. 21 DSGVO widersprechen, wenn Sie in Ihrer Person liegende zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen können, die unser Interesse an der Datenweitergabe überwiegen.

Sofern Sie bei uns Leistungen der primären Prävention und Gesundheitsförderung (§ 20 SGB V) (Kurse, Rückenschule, etc.) in Anspruch nehmen und die Leistungsabrechnung über einen Trägerverein erfolgt, geben wir Ihre Daten in diesem Rahmen an den Trägerverein zur Abrechnung weiter.

Nehmen Sie bei uns Leistungen der erweiterten ambulanten Physiotherapie (EAP) in Anspruch, erfolgt ggf. eine Datenweitergabe an die Berufsgenossenschaft und den verordnenden D-Arzt.

4. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in unserer Praxis ist insbesondere der zwischen Ihnen und uns bestehende Behandlungsvertrag (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, i.V.m. Art. 9 Abs. 2 lit. h, Abs. 3 DSGVO und § 22 Abs. 2 Nr. 1 lit. b BDSG) sowie die Verarbeitung zur Erfüllung eigener Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), soweit angegeben. In vielen Fällen sind wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet, Ihre Daten zu verarbeiten; so z.B. für die Abrechnung unserer Leistungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Soweit und sofern Sie bei uns nichtmedizinische Leistungen (Wellness, Fitnesstraining, etc.) in Anspruch nehmen, beruht die Datenverarbeitung auf dem zwischen Ihnen und uns geschlossenen Dienstleistungsvertrag.

5. Auskunft und weitere Rechte

Nach dem Datenschutzgesetz steht Ihnen das Recht auf Auskunft, Datenübertragbarkeit und Einschränkung der Verarbeitung zu. Sofern wir Daten zu eigenen Interessen verarbeiten (Art. 6 Abs. 2 lit. f DSGVO), können Sie der Datenverarbeitung widersprechen, wenn Sie überwiegende Interessen nachweisen. Ihnen steht das Recht auf Löschung Ihrer Daten zu, sofern wir zur Speicherung Ihrer Daten nicht verpflichtet sind oder eigene schutzwürdige Interessen für die Speicherung nachweisen können.

Fragen rund um den Datenschutz in unserer Praxis können Sie jeder Zeit auch direkt an unseren Datenschutzbeauftragten richten (DATAprivat GmbH, RA Horbach, siehe oben). Außerdem haben Sie das Recht, sich im Falle von Verletzungen Ihrer Rechte bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, das ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Promenade 27 (Schloss)

91522 Ansbach

Telefon: 0981/53-1300

Telefax: 0981/53-5300

Datenschutzinformation für Patienten/Kunden als PDF

Die Datenschutzhinweise bzgl. unserer Homepage finden Sie hier

 

AKTUELLES:

Alle Meldungen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz